Sponsoren
D2-Jugend
Erstes Pokalspiel als D-Jugend
Gornsdorf/Thalheim2 - VfB Annaberg 09 1 : 19

Seit dem Saisonbeginn war es schon in den letzten Wochen für unseren kleinen Kader sehr anstrengend und doch sehr schön. Zum heutigen Pokalspiel sind wir mit einigen Versprechen gegen über einzelnen Spieler in das Spiel gegangen. Bei einen sehr kleinen Platz und sehr tief stehenden Gegnern mussten sich die Jungs schon ganz schön Mühe geben um in das geforderte Spiel zu kommen. Nach 12. Minuten konnten wir dann aber doch das erste Mal durch Pierro den Ball im Tor unterbringen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir neun Torchancen, doch dann fing der Torrausch an. In der ersten Halbzeit bauten wir die Führung durch Ben Schneider (3), Niklas Lorenz (2), Björn Seidel und nochmals Pierro auf 8 Tore aus. Die Abwehr der Gastgeber Gornsdorf/Thalheim 2 war mehr als überfordert. Mit der Einlösung unserer Versprechen zur 2. Halbzeit kam es zum Austausch vom Spieler und Positionen. Damit ging das Scheibenschießen in der 2. Halbzeit weiter. Durch weitere Tore von Bruno Mannsfeld (4), Emile Schlegel (4), Dominik Rothe (2) und Ryan Richter erhöhten wir das Ergebnis auf 19: 1 Tore. Nach dem 18. Tor konnten sich unsere Gastgeber über ein geschossenes Tor freuen. Verständlich wollte jeder in diesem Spiel ein Tor schießen, doch besonders in der 2. Halbzeit kam eine negative Ordnung in unser Spiel, da musste der Trainer gewaltig eingreifen. Das darf uns nicht passieren, daran müssen wir arbeiten.

Wir freuen uns über den Sieg, auch in dieser Höhe, doch dies ist nicht unser Anspruch und bleiben auf einen ruhigen Level und arbeiten in Ruhe weiter.

Es spielten: Ben Stiegler, Emile Schlegel, Ben Schneider, Pierro Lißner, Niclas Mehner, Björn Seidel, Jeremy Beck, Bruno Mannsfeld, Niklas Lorenz, Ryan Richter und Dominik Rothe.


VfB Annaberg 09 - SpG Geyer/Elterlein 4 : 0

Zum gestrigen Punktspiel hieß unser Gegner SpG Geyer/Elterlein. Schon in der E-Jugend gab es in den Vorrunden gegen Geyer immer wieder einen heißen Kampf. Durch den Ausfall unseres Abwehrchefs musste dazu noch die Abwehr umgestellt werden, also keine leichte Aufgabe. Im Sturm immer wieder gefährlich – doch in der Abwehr öfters mal nachlässig, so traten unser Gäste gestern auf. Diese Abwehrschwächten wollten wir unbedingt nutzen und konnten dies auch schon in der 5. Minute durch einen Abstauber von Niklas Lorenz. In den ersten Minuten des Spiels war unsere neu formierte Abwehr sich noch etwas unsicher, doch mit jeder Spielminute steigert sich die Sicherheit im Spiel. Vom Torwart bis zum Stürmer kämpfte einer für den anderen um jeden Ballgewinn. Wieder einmal nach einen Fernschuss von uns brachte der gegnerische Torwart den Ball in seinem eigenen Tor in der 18. Minute unter. Unser Lori brauchte in der 23. Minute, nach feiner Vorarbeit, wieder nur den Ball einzuschieben. Während der gesamten Spielzeit brauchte unser Keeper Ben nicht einen Schuss auf Tor halten. In der zweiten Halbzeit versuchten unsere Gäste uns mehr unter Druck zu setzen, doch bei dieser gemeinschaftlichen Teamarbeit ließen wir fast nichts zu. Mit etwas mehr Selbstbewusstsein, mehr Ausnutzung des Spielfeldraumes und nicht dem ständigen Klein -  Klein hätten wir zu weiteren Erfolgen kommen können. Es konnte zwar Jeremy Beck in der 53. Minute den Ball noch einmal einschieben, doch es wäre vom Ergebnis mehr drin gewesen.

Trotzdem war dies eine gute Leistung nach der Umstellung der Mannschaft. Der Mannschaftsgeist, die Einsatzbereitschaft und der fußballerische Sachverstand der Jungs sind vorbildlich.

Es spielten: Ben Stiggler, Emile Schlegel, Ben Schneider, Pierro Lißner,  Niclas Mehner, Björn Seidel, Jeremy Beck, Niklas Lorenz, Ryan Richter und Dominik Rothe.


Erstes Heimspiel als D2
VfB Annaberg 09 - SpG Königswalde/Bärenstein/Mildenau 7 : 0

Nach dem schweren vergangenen Wochenende mit dem Auswärtsspiel in Crottendorf und dem Sonntagsturnier in Chemnitz hatten wir heute Königswalde/Mildenau zu Gast.

Doch noch kurz zum vergangenen Wochenende in Chemnitz. Nach den ersten zweiten verlorenen Spielen gegen Soccer for Kid und Adorf/Klaffenbach konnten wir zwar nicht mehr die Goldrunde erreichen, dort es war ein Wachmacher für die Jungs. Denn nach diesen zwei Spielen lief`s. In der Silberrunde erzielten wir den 1. Platz ungeschlagen und damit insgesamt den 11. Platz von 25 Teams vom gesamten U11 Turnier in Chemnitz. Mit teilweise einer Spielzeit von 160 Minuten an einem Wochenende war dies eine starke Vorbereitungs- und Willensphase meiner Jungs.

Sehr überraschend für Königswalde/Mildenau war zum heutigen Spiel die Ausdauer und Kraft unserer Mannschaft über 60 Minuten mit Höchsttempo zu gehen. Mit einer ersten spielerisch guten Halbzeit setzten wir unsere Gegner mächtig unter Druck. Leider versuchten wir wieder denn Ball ins Tor zu tragen oder scheiterten am gut aufgelegten Torwart der Gäste. Unser gut aufgelegter Pierro konnte heut machen was er wollte, doch er scheiterte in der ersten Halbzeit. Erst wieder ein Fernschuss von Emile in der 23. Minuten brachten das 1:0. Wichtig war wieder das Nachlegen von Lori zum 2:0 in der 26. Minuten und zum Halbzeitstand. Unser sehr umsichtiger Schiedsrichter Frank Liebold nahm in jeder Halbzeit noch eine Trinkpause vor, dort mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit kam unser Gast nicht mehr ins Spiel. Gleich nach dem Anpfiff erhöhte jetzt Pierro, Lori, Mehne das Ergebnis. Fast im Stillstand wollten unsere Gäste sich noch einmal Aufbäumen. Doch mit einem Torschuss im gesamten Spiel und einem 1 gegen 1 gegen unseren Torwart kam leider nichts weiter. In der Folge konnten Ryan und Ben Schneider das Ergebnis noch auf 7: 0 höherschrauben.

Am kommenden Dienstag haben wir zu unserer Trainingszeit um 17:00 Uhr gleich das nächste Punktspiel.

Es spielten: Ben Stiggler, Emile Schlegel, Ben Schneider, Pierro Lißner, Bruno Mannsfeld, Niclas Mehner, Björn Seidel, Niklas Lorenz, Ryan Richter und Dominik Rothe.

Von unserer Seite noch ein Aufruf:

Diese Mannschaft sucht noch einen Vereinslosen Torwart aus dem Geburtsjahr 2009. Wer jemanden kennt, bitte einfach beim Verein melden.


Saisonauftakt 2019/2020
Punktspiel in Crottendorf

Mit der Entscheidung unsere E1 im Kreis als D2 Mannschaft spielen zu lassen starteten wir am 30.07.2019 in den Saisonauftakt 2019/2020. In den zwei Vorbereitungsspielen gegen den FC Stollberg D2 (11 :1) und dem VfB Fortuna Chemnitz (6 :2) merkten unsere Jungs und Mädels schon den Unterschied zwischen einer E- Jugend und einer D-Jugend. Mit einem größeren Spielfeld, längere Laufwege, andere Körpereinsätze und höheren Geschwindigkeiten müssen unsere Spieler erst zurechtkommen. Richtig unterstützt werden wir hier auch von unseren Neuzugängen Niklas Lorenz (Blau-Weiß Crottendorf) und Emile Schlegel (Elterleiner SV).

Mit dem heutigen ersten Punktspiel gegen die SpG Crottendorf/Schlettau gehen wir auf Punktejagd in der D-Jugend. Da wir momentan ohne Torwart unterwegs sind, hat heute die Aufgabe noch einmal unser Stiggi übernommen. Wir begannen sehr gut gegen den Ball zu arbeiten und erkämpften uns schon die eine oder andere Chance, doch wir vergaben diese zu überstürzt. Mit einen sehenswerten Fernschuss traf unser zweiter Crottendorfer Bruno Mannsfeld in der 12. Minute zum 1:0. Dies weckte unseren Gastgeber auf und wir wurden in die Defensive getränkt. Doch dabei ergaben sich auch gute Konterchancen die Jeremy Beck in der 26. Minute zum 2:0 nutzte. Noch höher wurde der Druck für die Hintermannschaft und wir bekamen den Anschlusstreffer in der 28. Spielminute. Doch die Halbzeit war noch nicht vorbei. Den innerhalb einer Minute schlug Niklas Lorenz noch zweimal zum Halbzeitstand von 4:1 zu.

Eine komplett andere Mannschaft kam trotz gedachter Sicherheit aus der Kabine. Außer unsere Abwehr spielten wir jetzt wieder in diesen E-Modus schlecht nach vorn und der Ball kam ständig zurück. Der Druck auf unsere Hintermannschaft wurde zu groß In der 41. Minute dann ein weiterer Anschlusstreffer zum 4:2. Nach einigen Wechseln zeigten sich der Trainingszustand einiger Spieler. Nichts desto trotz. Wir sind eine Mannschaft und gewinnen und verlieren zusammen. In der 55. Und in der 58. Minuten wurden weiter Fehler von uns bestraft, so dass es ein gerechtes Unentschieden von 4:4 gab.

Es ist ein erster Punkt im Auswärtsspiel gegen einen guten Gegner. Unsere Fehler kennen wir selbst und daran müssen und werden wir arbeiten.

Es spielten : Ben Stiggler, Emile Schlegel, Ben Schneider, Pierro Lißner, Bruno Mannsfeld, Niclas Mehner, Björn Seidel, Niklas Lorenz, Emma Schulz, Dominik Rothe und Jeremy Beck.

1 2 3 4