Sponsoren
D2-Jugend

Geschlossene Mannschaftsleistung zum 5. Radio Wintercup

4 Spieler erzielen 4 Tore

Zum heutigen Tage nahmen wir nahmen wir am 5. Radio Chemnitz Wintercup U11 teil. An diesem Turnier nehmen immer hochwertige Mannschaften teil und wir sind stolz immer mit dabei zu sein. In der Staffel A kämpften die Mannschaften von Fortuna Chemnitz, ESV Lok Zwickau, SG Dresden Striessen, VFL 1990 Gera, VfL 96 Halle, SC Borea Dresden, und Soccer for Kids um die Plätze. In unserer Staffel B trafen wir auf den Dresdner SC 1898, 1. FC Lok Leipzig, FC Energie Cottbus, SC Staaken und den diesjährigen Dubai-Cup-Gewinner JFC Gera.

Im Auftaktspiel gegen SC Staaken waren die Jungs sehr aufgeregt und kämpften sich trotzdem nach einem 0:2 Rückstand auf ein 2:2 heran. Nach einem Schuss hinter der Mittellinie ins Tor verloren wir dieses Spiel. Der Schiri entschuldigte sich mehrfach im Turnierverlauf, doch uns fehlte zum Schluss der Punkt.  Egal wir kämpften weiter gleich im Anschluss gegen den JFC Gera und gewann dies mit Tore von Rayn und Niklas mit 2:1. Dies baute die Jungs wieder auf und auch das anschließende Spiel gegen den Dresdner SC 1898 zogen wir mit 4:2, wobei am Ende des Spiels die Konzentration etwas nachließ. Im folgenden Spiel gegen Energie Cottbus spielten wir nicht nur gegen den Namen, sondern gegen eine gute geschlossene Mannschaft. Doch was unsere Jungs hier zeigte war einfach Klasse, wir siegten mit 5:0 und unser Kapitän Bruno Mannsfeld lief zur Hochform auf. Das 5. Spiel gegen der Fortuna Chemnitz II wurde bei jeder Mannschaft mit 2:0 gewertet, da diese krankheitsbedingt zurückgezogen werden musste. Im letzten Spiel klingt die Niederlage gegen Lok Leipzig mit 1:4 zwar hoch, doch dies täuscht. Dieses Spiel hätte können locker 10:10 ausgehen. Was in diesem Spiel der Torwart von Lok Leipzig gehalten hat, war einfach überragend. In keiner Phase des Spiels waren wir schlechter, dies äußerte selbst der Trainer von Lok. Um ins Halbfinale einziehen zu können fehlte jetzt der Punkt aus dem 1. Spiel. Im letzten Spiel um Platz 5 trafen wir auf SG Dresden Striesen. Hier hatten einige Jungs den Kopf nicht ganz frei, doch nach einem 0:2 und auch nach einem 1:3 Rückstand schaffte die Mannschaft zum Schluss ein 3:3 und es kam zu 9 Meter schießen. Doch das ging ein bisschen schief und wir erzielten nach einer tollen Leistung leider nur den 6. Platz.

 

Es spielten: Ben Schneider, Emilie Schlegel (4), Nicklas Lorenz (4), Rayn Richter (4), Dominik Rothe, Jeremy Beck, Niclas Mehner, Lissner Pierro und, an diesem Tage unser bester Mann, Bruno Mannsfeld (4)