Sponsoren
E-Jugend
Beginn der Rückrunde
VfB Annaberg 09 : Scharfenstein/ Großolbersdorf 14:0

Mit Beginn der Meisterschaftsrückrunde kennt man nun auch alle Mannschaften und weis auf was man im Einzelnen zu achten hat. Da unsere zwei Leistungsträger unsere D-Jugend schon in der Landesklasse mit unterstützt haben, waren manche Anstrengungen in den Trainigseinheiten diese Woche schon etwas zu sehen. Doch auch unsere jüngeren Spieler haben nach der Winterpause einen riesigen Schritt nach vorn gemacht, und so konnten wir auch in diesem Spiel unseren Marcel an die D-Jugend ausleihen.

Doch nun zum Spiel: Während der Aufwärmung verletzte sich unser Stammkeeper mit einer Leistenzerrung und kämpfte sich doch in der ersten Halbzeit noch durch. Alle Spieler sind heiß auf die Spieleinsätze und auf Tore. Auch ohne die Anwesenheit unseres Trainers Heiko legte die Tormaschine in der 2. Minute mit Pierro los. Fast im drei Minuten Rhythmus schlug der Ball bei unseren Gästen Scharfenstein/Großolbersdorf ein. Da in der ersten Halbzeit unser Keeper kaum etwas zu tun hatte, entschied das Trainerteam für einen Wechsel. Der Wechsel war nicht allein im Tor, sondern auch auf einigen Positionen. Und wie schon in der Vorschau mitgeteilt, gibt es momentan fast auf jeder Position einen starken zweiten Mann im Hintergrund. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass die Tormaschine in der Zweiten Halbzeit auch weiterging. Die doch kämpfenden Gäste hatte am heutigen Tag in dieser Form der Mannschaft kaum eine Chance.  Mit einem 14: 0 wurde auch endlich mal das Ziel zu NULL geschafft.

Danke liebe Mannschaften für den schönen Vormittag, doch wir müssen nächste Woche nachlegen. Und dies wird nicht leicht, also bereiten wir uns hoch konzentriert vor.


Auswärtspunkte in Geyer
TSV Geyer : VfB Annaberg 09 ( 4 : 16 )

Nach den offiziellen Wetterberichten sollte heute ein Fußballwetter aufziehen, bei welchem man nicht gerade zum Schwitzen kommt. Im Vorfeld mussten wir davon ausgehen, dass wir in Geyer auf dem Trainingsplatz (der Koppel) spielen. Doch alles kam etwas anders, wir konnten auf den heiligen Rasen des TSV Geyer auflaufen.

Nach dem Erfolg von Dienstag gegen Drebach wollten wir sofort noch einmal nachlegen. Dies gelang uns auch mit einem Blitzstart in der 1. Spielminute Die gesamte erste Halbzeit verlief relativ identisch der ersten Halbzeit vom Dienstag. Doch auch Geyer tauchte öfter als uns lieb war vor unserem Tor auf und konnte nach Fehlern und nicht entschlossener Konsequenz zweimal einschieben. In der Halbzeit änderte sich auch etwas die Wettersituation und der Ball wurde doch sehr schnell und rutschig. Doch mit der Änderung der Mannschaftsaufstellung kam in unserem Angriff wieder sehr viel Leben rein und mit Entschlossenheit und spielerischen Elementen kamen wir zu weiteren Treffern. Doch wie in der ersten Halbzeit schlichen sich Fehler in unserer neuen Abwehrreihe ein. Auch unser angefrorener Torwart konnte die weiteren Gegentreffer von Geyer nicht verhindern.

Insgesamt war dieser 16:4 Erfolg weiter nur ein kleiner Schritt zu unserem vorgenommenen Ziel. Dies ist nicht unbedingt der Meisterschaftsgewinn, sondern die stabile Ausbildung unserer Jungs für den weiteren Einsatz dann in der Landesklasse.


Nachholspiel erfolgreich
Vfb Annaberg 09 : Krokusblüte Drebach - 14:1

Um weiter im Meisterschaftskampf mitspielen zu können, musste gestern im verlegten Punktspiel ein Dreier erkämpft werden. Seit vier Wochen hatten wir endlich wieder den kompletten Mannschaftskader an Deck. Das ergab natürlich auch uns, als Trainerteam, die Möglichkeit etwas umzustellen und unsere Gegner zu beeindrucken. Trotz Schule und Freude auf`s Hexenfeuer waren die Spieler schon in der Vorbereitung sehr konzentriert und hörten zu. Die Aufgaben wurden zu 100 % voll umgesetzt und unsere Gegner die Krokusblüten von Drebach wurden überlaufen. Mit einem 9:1 ging es in die Halbzeit. Diesmal wurden wenigsten 85% der Chancen verwertet. Mit dem Einsatz unserer tapferen jüngeren Nachwuchsspieler versuchten wir an das Spiel der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Dies gelang nur teilweise, trotzdem kämpfte jeder mit tollen Einsatz. Mit einem Endstand von 14:1, war das Endergebnis ein deutlicher Spielerfolg, doch mehr nicht. Jetzt muss an dieser Leistung am kommenden Samstag beim TSV Geyer angeknüpft werden.


DEUTUNA - CUP 2019

Nach den vielen verteilten Einladungen zu unseren diesjährigen Deutuna – Osterturnier hatten sich bis vergangene Woche nur 3 weitere Mannschaften zur Teilnahme gemeldet. Doch auch am Anfang dieser Woche kam noch die Absage einer Mannschaft, so dass wir zu unserem E-Jugendturnier nur mit 3 Mannschaften starteten. Mit dem SV Germania Gronau 1, dem Oelnitzer FC 2 und den Gastgeber VfB Annaberg 09 spielten die Mannschaften um hochwertige Pokale und Preise, gesponsert von unserem Hauptsponsor der DEUTUNA Finanzplanung (Robert Mehner). Er selbst übernahm nicht nur die Eröffnungsrede und Siegerehrung, sondern auch die Turnierleitung.  Durch die elterliche Unterstützung fand das Turnier doch unter sehr guten Bedingungen statt.

Mit einer Spielzeit von 20 Minuten pro Spiel und dies noch in einem Hin- und Rückspielmodus kamen die Jungs und Mädels doch auf eine hohe Einsatzzeit. Alle Spieler, ob Groß oder Klein, gaben sich richtig viel Mühe, um die Trophäen zu gewinnen. Nach guten Spielen, vielen Toren und Anstrengungen nei jeden Kicker, gewann Germania Gornau, vor dem VfB Annaberg 09 und dem Oelnitzer FC, den Deutuna – Cup 2019. So schön wie die Pokalverleihung war, so schön wurden auch die Preise für den besten Torschütze, an Germania Gornau, den Preis für den besten Torwart, an den Oelnitzer FC, und den Preis für den besten Spieler, an den VFB Annaberg, vergeben. Insgesamt eine schöne runde Sache.

Herzlichen Dank auch die Organisatoren, Helfer und an die VfB Kantine für das gute Gelingen dieses Turniers, obwohl am Anfang die Enttäuschung über die Absagen und die ausgebliebenen Rückmeldungen sehr groß war.

Wir wünschen allen ein schönes, geselliges und gesundes Osterfest.

 


Auswärtsniederlage in Crottendorf
Crottendorf - Annaberg 4:2

Trotz Niederlage - Gutes Spiel

Zum zweiten Meisterschaftsspiel fuhren wir nach Crottendorf. Nach dem weiteren Ausfall unseres Leistungsträgers Marcell ging es eigentlich mit der jungen Mannschaft darum nicht unter die Räder zu kommen. Nach einer ordentlichen Trainingsvorbereitung durch unseren Co-Trainer Heiko Bergelt und einer erklärenden Spielvorbereitung zu einigen Positionsumstellungen gelang der Mannschaft dies relativ gut. Natürlich merkte man den Vorteil Alt gegen Jung für Crottendorf, doch unsere Jungs hielten gut dagegen. In der 5. Minute passierte es doch, dass ein Rettungsversuch zur Ecke, wieder ins Spiel gebracht wurde und ein Hinterhalts Schuss einschlug. In der ersten Halbzeit fehlt uns einfach noch etwas der Mut nach vorn zu gehen und selbst Abschlüsse zu suchen. In der 10. Minute konnte unser Torwart Endrik einen 9 Meter parieren, doch der Nachschuss war wieder drin.  Mit Beginn der 2. Halbzeit wurden wir mutiger und auch das Crottendorfer Tor bekam jetzt was zu tun. Doch in der 42. Minute wurde wieder ein jugendlicher Fehler bestraft. Doch wer denkt unsere Mannschaft gab auf, der hatte sich getäuscht. Fast gleich im Gegenzug brachte uns Franz wieder ins Spiel und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Jeder wollte jetzt das Endergebnis erzwingen. Das gelang erst Crottendorf, aus einem Gewühle heraus. Danach schlug unsere Geburtstagskind Stiggi vor dem Abpfiff noch einmal zu.

Diese Niederlage ist eine andere Niederlage als vergangenen Woche. Die Einstellung , der Kampf und das Einhalten der Traineranweisungen hat gestimmt.

1 2 3 4