Sponsoren
D-Jugend
Torfestival gegen Limbach
Annaberg - Limbach 16:0 (6:0)

Da Limbach vergangene Woche gegen Lößnitz gewinnen konnte, waren wir gewarnt, hellwach und gut eingestellt. Mit dem Anpfiff war Annaberg in der Vorwärtsbewegung, wollten wir  besseren Fußball zeigen, spielerisch überzeugen. Schon in der 2. Minute nutzt Nico einen Fehler des Tormanns und trifft zum 1:0. Auch Maddox hat einen satten Schuss und trifft aus 20 Metern zum 2:0 in der 4. Minute. Unsere beiden Spieler aus der E-Jugend fügen sich ohne Probleme in die Mannschaft ein, spielen selbstbewusst und immer schnell. In der 14. Minute bedient Marcell Oscar, der so zum  3:0 trifft. Limbach kommt kaum aus der eigenen Hälfte, Annaberg zeigt Spielfreude, schöne Spielzüge und ist erfolgreich im Abschluss. Nico macht das 4:0 nach Pass von Oscar, das 5:0 mit einem Flachschuss und auch das 6:0 vor der Pause erzielt Nico, den man zwar aus dem Spiel nehmen will, aber eben nicht halten kann. In der Pause musste der Trainer nicht viel kritisieren, wechselte Jannis und Martin für Robbie und Oscar. Marcell ist sehr aufmerksam, schnappt sich den Ball in der 32. Minute und schiebt zum 7:0 ein. Er kann aber auch Ecken treten, in der 35. Minute nimmt Jannis eine direkt und macht das 8:0. Von Limbach kommt kaum noch Gegenwehr, bei Annaberg rücken die Abwehrspieler immer weiter nach vorn, jeder will jetzt Tore schießen. Nico passt uneigennützig in der 37. Minute auf Jannis, der zum 9:0 trifft. David kommt für Quentin und Emilio für Ben, der Trainer wechselt munter ein und aus. Alle wollen spielen und machen sofort mit.  So geht das Toreschießen weiter bis zum Abpfiff. Das 10. Tor macht Martin in der 46. Minute. Robbie hatte in der 1. Hälfte nicht das nötige Schussglück, traf den Pfosten oder knapp vorbei. In der 45. Minute trifft er dann zum 11:0. Tor 12 schießt Martin, das 13. Tor macht Emilio, auch Aaron trifft zum 14:0, dann nochmal Robbie und in der 58. Minute besiegelt Jannis das 16:0 Endergebnis.

Super Jungs, solche Spiele machen natürlich Spaß, geben uns Selbstbewusstsein und die nötige Lockerheit. 

es spielten: Schilhan, Künzel, Küttner, Haase, Bastian, Melzer, Effenberger, Albrecht

eingewechselt: Klemm, Knur, Ludwig, Wolf


Sieg gegen Ehrenfriedersdorf
E-dorf- Annaberg 2:5 (1:3)

Im ersten Spiel der Rückrunde wurde bei Dauerregen in Gelenau am Volkshaus gespielt. Nachdem unser erstes Spiel vergangene Woche abgesagt wurde, waren wir schon angespannt, aber selbstbewusst. In der 4. Minute fiel das erste Tor nach einem Freistoß von Aaron getreten, genau unter die Latte. Annaberg hatte viel Ballbesitz, einige gute Chancen durch Robbie, Nico oder Effe, tat sich aber schwer mit dem Zusammenspiel, genauen Pässen und der Laufbereitschaft. In der 15. Minute zirkelte Tim eine Ecke genau auf Robbie, der per Kopf zum 2:0 traf. Ehrendorf kam einige Male gefährlich vor unser Tor, aber Quentin hielt seinen Kasten sauber. In der 25. Minute allerdings konnte er einen Freistoß nicht halten, so stand es 2:1. Nur eine Minute später sahen die Zuschauer wieder eine Ecke von Tim mit Gefühl getreten, direkt auf den Kopf von Robbie, der unbedrängt zum 3:1 Pausenstand einköpft. In der Kabine wurde angesprochen, dass wir uns spielerisch steigern müssen. Nach der Pause  kam  Marcell von der E-Jugend für Tim, sorgte sofort für viel Bewegung und schnelles Spiel. Zu sorglos lies Effe in der 32. MInute seinen Gegenspieler zum Schuss kommen, der den Anschluss zum 3:2 herstellte. Jetzt mussten alle wieder mehr machen, versuchte Annaberg schneller zu spielen, trafen Nico und Robbie die Latte. In der 40. Minute endlich mal eine schöne Passfolge über Robbie, Nico zu Marcel, der zum 4:2 einschieben kann. Martin kann sich in der 45. Minute durchsetzen, bedient Robbie, der den Ball zum  5:2 im Tor unterbringt. 

Spielerisch müssen wir uns steigern, besser zusammenspielen und vor allem mehr bewegen. Schnelleres Spiel,  Bälle fordern, lösen vom Gegner sind Ansätze für unsere weitere Arbeit, aber gemeinsam 3 Punkte geholt. 

es spielten: Schilhan, Künzel, Küttner, Effenberger, Bastian, Wolf,T., Wolf,E., Knur

eingewechselt: Melzer, Haase, Höber


letztes Hallenturnier -7. Platz
Turnier in der Powerhall Chemnitz

Zum letzten gut besetzten Turnier in Chemnitz nahm auch der Trainer mit neuer Hüfte wieder auf der Bank Platz. Wir spielten gegen Langenau 2:1. Gegen den späteren Turniersieger Halle stand es bis kurz vor dem Abpfiff 2:1, bevor wir noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Im 3. Spiel verloren wir 3:6 gegen FC Eilenburg gegen Fortuna Chemnitz 2:3 und auch das letzte Vorrundenspiel ging mit 5:2 an Zwickau. Trotzdem erreichten wir den 4. Platz der Gruppe und trafen im Spiel um Platz 7 auf Dynamo Dresden. Hier konnten sich nochmal alle Spieler besonders motivieren und siegten verdient mit 3:1. 

Endstand: Halle, Lok Leipzig, Zwickau, Soccer for Kids, FC Staaken1919, Eilenburg, Annaberg, Dresden, Meuselwitz, Fortuna Chemnitz2, Fortuna Chemnitz 1, Langenau

es spielten: Schilhan und Ludwig im Tor, Klemm 6 Tore, Künzel 5 Tore, Effenberger 2 Tore, Küttner, Melzer 1 Tor, Wolf

Somit endet die diesjährige Hallensaison hier in Chemnitz. Wir sollten uns an solchen Spielen wie gegen Halle oder Dynamo Dresden orientieren, mit Selbstbewusstsein die Rückrunde angehen, fleißig bleiben und gemeinsam unseren Weg gehen. 


"Wir waren heute grottenschlecht"- Spieleraussage
Platz 9 von 64 Mannschaften

Nach dem 4. Platz der Vorrunde des Dubaicups 2019 fuhren wir motiviert und selbstbewusst nach Dresden. In einer Gruppe mit Eilenburg, Rangsdorf, Olympia Leipzig, Dresden Striesen und Gera musste man mindestens Platz 2 belegen, um ganz vorn landen zu können. Leider konnten wir nicht das zeigen, was wir können. Gegen Gera verloren wir 0:3, gegen Eilenburg  0:1 durch einen Fehler, konnten selbst unsere guten Chancen nicht nutzen.Gegen Rangsdorf gelang uns ein 2:0 Sieg. Dann verloren wir gegen Dresden Striesen 0:2 und auch gegen Leipzig erspielten wir nur ein enttäuschendes 0:0. Somit belgten wir den 5. Platz der Vorrunde und trafen im Spiel um Platz 9 auf unseren Lieblingsgegner Langenau. Hier stand es am Ende 4:1. 

Als Mannschaft konnten wir heute keinen guten Fußball zeigen, kaum Zusammenspiel, nur Einzelaktionen und  Kampf. 

es spielten: Schilhan, Künzel 1 Tor, Effenberger 1Tor, Klemm 1 Tor, Bastian 2 Tore, Küttner 1 Tor, Wolf, E. , Wolf T. , Melzer, 


12. Platz in Chemnitz

Zum Klinikumturnier nach Chemnitz  U12 fuhren wir mit 4 Spielern der D-Jugend, 2 Torleuten und 2 Spielern der E- Jugend. Dabei trafen wir in unserer Gruppe auf den späteren Sieger desTurniers Chemnitz blau, Hallescher FC und BFC Dynamo. 

                                                                                                                                              Ergebnisse: CFC 1:9, Halle 0:6, BFC 2:3

In den Spielen um Platz 10- 12 standen wir Aue und FC Carl-Zeiss Jena gegenüber. Leider konnten wir auch hier nicht wirklich gegenhalten und verloren 0:4 und 0:6. 

Ergebnis: CFC blau, Zwickau, TB Berlin, CFC rot, BFC Dynamo, Frankfurt, Halle, Stützpunkt Freiberg, Erfurt, Jena, Aue, Annaberg

Unsere Tore schossen 2x Jannis und 1x Ben, keine Tore erzielten Marcel, Martin, Tim und Oscar, im Tor standen Quentin und David. 

Auch wenn wir wussten, dass es schwer werden würde gegen die Leistungszentren, bzw. gegen komplette U 12 Mannschaften, hatten wir trotzdem mehr Gegenwehr erwartet. Marcel und Ben aus der E-Jugend haben nicht enttäuscht, zeigten gute Leistungen. Quentin, aber auch David konnten einige Tore verhindern. 

3:28 Tore sprechen eine deutliche Sprache. Mehr Zweikampfverhalten, mehr Laufbereitschaft, vor allem aber auch Mut und Wille haben uns heute gefehlt. 

1 2 3 4 5