Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

Ungefährdeter Sieg in Bermsgrün

Pokal

Nur eine Woche nachdem wir die Eintracht bei uns zu Gast hatten, waren wir diesmal zum Pokalspiel in Bermsgrün gefordert. Nach zwei kurzfristigen, krankheitsbedingten Absagen hatten wir diesmal alle Mann an Bord was uns die Möglichkeit gab ein paar Umstellungen zu testen. Ins Team rutschten Klemm, Groschopp, Meyer T. und Thomas.

Schon von Beginn an war klar, wer hier das Spiel gestalten sollte. Nach drei Minuten der erste gefährliche und vielversprechende Angriff. Ein guter Ball auf den startenden Lautz, der die Kugel perfekt mitnahm und den Keeper überlupfte, leider auch das Tor. In der Folgezeit bauten wir immer wieder geduldig auf um Stiche Richtung gegnerischen Strafraum zu setzen. In der 9 min. dann, energisch nachgesetzt von Lautz auf der linken Seite, gefährlich in den Strafraum gespielt, lang legte Wagner den Ball zurück zum zweiten Pfosten wo im richtigen Moment Thiel einlief und aus kurzer Distanz veredelte, 1:0 Führung. Das 2:0 dann durch Meyer T. der nach Zuspiel von Thiel geradlinig und präzise einschob. Voraus gegangen war das gute Durchsetzungsvermögen von Breitfeld der die Abwehr immer wieder vor Problemen stellte. Danach könnte man sagen, dass das Spiel zu großen Teilen unter Kontrolle war und wir in Punkto Angriffsbemühungen etwas den Speed herausnahmen. Wenn es Bermsgrün doch einmal vor unser Tor schaffte stand unsere Abwehr immer goldrichtig und vereitelte in Gemeinschaftsarbeit die Abschlüsse. Meyer Ch. und Halm im Zentrum, Klemm und Thomas über Außen. Mit der 2:0 Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff gleich eine gute Chance durch Wagner, der halblinks im Strafraum abzog und das Gehäuse nur wenige Zentimeter verfehlte. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich immer wieder kleinere Fehler und Unkonzentriertheiten in unser Spiel ein. Die Schlussfolgerung daraus war, dass das Spiel Zusehens verflachte und sich zwischen den Strafräumen neutralisierte. Die einzige gute Chance der Gastgeber endete am Pfosten. Ein flach geschossener Ball der immer länger wurde und für unseren Keeper daher unerreichbar schien, prallte dann vom Pfosten aus zurück in Spielfeld wo wir die Situation klären konnten. Eine halbe Stunde vor Schluss wechselten wir noch einmal. Es kam Freund, Reichelt und Gerlach. Das Spielfeld verließen Groschopp, Meyer T. und Breitfeld. Das 3:0 in der 78 min. durch Lautz war dann auch der Schlusspunkt der Partie.

Ein verdienter Sieg, wenn auch ohne Glanz, stand zu Buche. Auch wenn alle Protagonisten sichtlich froh waren, dass das Spiel zu Ende war und der eine oder andere doch bis an seine Grenze gehen musste konnte man doch die Erleichterung nicht nur sehen, sondern auch spüren.

Jetzt heißt es wieder Ligabetrieb und gutes Training. Am kommenden Spieltag sind wir dann in Neustädtel zu Gast und wollen dann dort ausgeschlafen und frisch den nächsten „Dreier“ einfahren. Ein Kompliment noch an Bermsgrün die das Spiel mit 11 Mann spielen mussten, da ein enormer Mangel an Spielern herrscht, viel Erfolg bei den nächsten Aufgaben.

Danke auch an die diesmal recht reichlich mitgereisten Fans!