Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

Überzeugende Mannschaftsleistung gegen Motoren aus Zschopau

8. Spieltag

 

Heute (03.10.21) hatte der VfB die BSG Motor Zschopau zu Gast.

Anhand der Tabellenkonstellation eigentlich eine klare Geschichte, wenn der Tabellenführer gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel spielt, aber der VfB benötigte zunächst 2 Initialzündungen, um richtig in Fahrt zu kommen.

Anfänglich gestaltete sich die Partie sehr zäh, weil man den Eindruck hatte, dass Zschopau sein Heil darin suchte, geschlossen tief zu stehen und alles was kommt, nach vorn zu katapultieren.

 

So dauerte es bis zur 7. Minute, als der VfB erstmals gefährlich vor dem Zschopauer Tor auftauchte. Thiel hinterlief Nixdorf, welcher sofort in den Lauf von Thiel passte, letzterer prüfte den Zschopauer Schlussmann und zwang ihn zu einer Glanzparade.

In Minute 17 wurde lang auf Schulze gespielt, welcher sofort im Höchsttempo seinen Gegenspieler überwand und im Strafraum quer auf den völlig blank stehenden Nixdorf ablegte. Einige VfB-Anhänger hatten dabei bereits den Torschrei auf den Lippen. Leider verzog „Nixe“ und der Ball ging links neben das leere Tor.    

Danach setzte sich Toni Meyer entschlossen gegen seinen Gegenspieler durch, eroberte den Ball und legte auf Tommy Meyer ab. Meyer fackelte nicht lange und prüfte den Zschopauer Torwart, welcher erneut sehr gut parierte. Im Spiel war durch tief stehende Gäste viel Leerlauf zu verzeichnen. In der 35. Minute fasste sich Moritz Lang endlich ein Herz und zog aus gut 25 Metern ab. Der Ball senkte sich bedrohlich über dem Zschopauer Kasten und landete schließlich auf dem rechten Lattenkreuz. Schade…

Gut eine Minute später wurde Richie Schulze mittels langem Ball tief auf rechts freigespielt.

Zentral vor dem Tor lauerte bereits Tommy Meyer und vollendete zum verdienten und längst überfälligen 1:0 für Annaberg.

Die Halbzeit 1 gestaltete sich derart, dass Annaberg eine ganze Reihe von Chancen liegen ließ. Zschopau wurde ständig in die Defensive gezwungen, ohne dass der VfB letztlich Kapital daraus schlagen konnte.

Deshalb hofften alle auf den erlösenden „Dosenöffner“ nach der Halbzeitpause.

 

Dieser folgte in der 48. Minute. Halm spielte tief auf Tommy Meyer. Meyer blieb im Duell mit dem Torwart der Sieger und es stand 2:0.

In Minute 58 gab es Freistoß für den VfB. Unser Spezialist Moritz Lang trat an und beförderte das Leder mittels Bogenlampe zum 3:0 in die Zschopauer Maschen.

Dem Gästetorwart blieb nichts Anderes übrig, als sich seinem Schicksal zu ergeben und völlig erstarrt dem Ball hinterher zu schauen. Der Knoten aus der 1. Halbzeit schien damit gelöst und der VfB legte nach. Moritz Lang ging nach Solo in der 62. Minute in die Box und wurde von einem Gegenspieler zu Fall gebracht. Der Schiri zeigte sofort auf den Punkt.

Tommy Meyer guckte sich den Torwart aus und schob den Ball, gegen dessen Sprungrichtung, vom Punkt ins Netz 4:0.

Anschließend passte der inzwischen eingewechselte Schmiedl scharf von rechts wiederum auf Meyer, welcher mit seinem 4. Treffer des Tages zum 5:0 traf (64.).

Danach zog Nixdorf noch aus zentraler Position in seiner typisch-humorlosen Spielweise ab und nagelte das Leder flach links unten zum 6:0 ins Tor.

Im gesamten Spiel hat der VfB Annaberg 09 keine Torchance des Gegners zugelassen.

Nachdem zwei Tore gefallen waren, ließ der VfB durch Geschlossenheit so gut wie nichts mehr liegen und ging, auch in der Höhe völlig verdient, als Sieger vom Platz.

  

Weiter, immer Weiter Jung´s ……