Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

Mit Kantersieg an die Tabellenspitze

4. Spieltag

 

Bei sommerlichen Wetter spielte unsere 1. Männermannschaft am heutigen Sonntag zuhause gegen den Tabellenletzten Eintracht Bermsgrün.

Aus der Erfahrung der letzten Jahre weiß der geneigte VfB-Anhänger, dass für die Männermannschaften der Kreishauptstädter sowohl für die 2. als auch für die 1. in Bermsgrün nichts zu holen war. Dementsprechend motiviert ging man in die Partie.

Für den abwesenden Stammtorhüter Franz Sander gab Torwart Justin Weigel sein Debüt im Punktspielbetrieb des VfB-Männerbereichs.

Annaberg ließ von Beginn an erkennen, wer auf dem Platz das Sagen hatte. Es dauerte auch nur bis zur 6. Minute und die VfB-Fans durfte das erste Mal Jubeln. Richard Freund nutzte eine Eingabe um das Leder ins Gehäuse der Bermsgrüner zu befördern.

Bis dahin kamen die Gäste nicht mal in die Nähe des Annaberger Tores.

In der Folgezeit erspielte sich der VfB noch weitere Chancen, so bei einer Querablage von Tommy Meyer nach Steilpass. Außerdem kombinierte man sich durch die Bermsgrüner Abwehr und traf ins Netz, wobei dieser Treffer nach Abseitsstellung eines Annabergers nicht gegeben wurde.

Bermsgrün trat im Laufe der 1. Halbzeit mehr und mehr die „Flucht“ nach vorne an und suchte sein Heil in langen Bällen. Der Streuung beim Abschluss, welche sich über die gesamte Fläche des Fangnetzes bewegte sowie dem Annaberger Tor-Debütanten Justin Weigel war es zu verdanken, dass es letztlich mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit ging. Justin Weigel, letzte Woche 18 Jahre alt geworden, entschärfte dabei noch einen tückischen Flachschuss aus ca. 25 Meter Entfernung in bester Manier.

 

Die 2. Halbzeit begann gleich mit drei VfB-Paukenschlägen. Bereits 6 Minuten nach Wiederanpfiff stand es 4:0.

Zunächst ging Richard Freund mit Vollgas in die Bermsgrüner Box und überwand den Torwart zum 2:0. Eine Minute später kam Richie Schulze zum Abschluss und hämmerte völlig humorlos von links kommend das Leder zum 3:0 ins lange Toreck. In der 51. Minute fasste sich Franz Klemm ein Herz und ließ von rechts kommend einige Abwehrspieler aussteigen um zum 4:0 einzuschieben.   

Bermsgrün schien „angenockt“ und beschränkte sich fortan nur noch mit Schadensbegrenzung, was wiederum den VfB in die Karten spielte. So kam man noch zu weiteren Chancen wie in der 63. Minute, wobei Sven Schreiter freistehend einen Kopfball über das Tor köpfte.

In der 71. Minute war der Ball nach einer VfB-Ecke wieder im Netz. Thiel hatte mittels mustergültiger Volley-Abnahme getroffen. Das Schirigespann sah jedoch eine Abseitsstellung von Annaberg, wobei außerdem noch der Torwart behindert wurde, sodass der Schiedsrichter nach Rücksprache mit seinem Assistenten den Treffer nicht gab. Zwischenzeitlich traf Toni Meyer noch den Pfosten.

Der VfB blieb aber weiterhin scharf und kam nach einem Solo von Lautz und folgender Ablage auf Tommy Meyer zum 5:0 (77.).

Keine 2 Minuten später tankte sich Toni Meyer noch durch die Bermsgrüner Abwehr und legte präzise auf den eingewechselten Nixdorf ab. Dieser verwandelte eiskalt, fast grausam, zum 6:0 Endstand.

 

Ein Sieg, der auch in dieser Höhe völlig in Ordnung ging, da man vorn seine Chancen konsequent genutzt und hinten so gut wie nichts zugelassen hat. Damit steht der VfB Annaberg 09 an der Tabellenspitze.

Weiter so Jungs!!!!!!