Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

Irrer Auftakt-positives Ende

11. Spieltag

Der vergangene Spieltag hielt eine sagenhafte erste Halbzeit bereit. Bei bestem Fußballwetter und zunächst noch blauen Himmel sah man sich selbstbewusst auftretenden Gastgebern gegenüber. Auch wir gingen mit gestärkten Selbstvertrauen und breiter Brust in die Partie. Was sich dann nach schon wenig gespielten Minuten ereignete, war für die Zuschauer schon ein ganz besonderer Augenschmaus.

Ein klares aber nicht geahndetes Foul der Gastgeber führte in der zweiten Minute zum wilden Durcheinander in unseren Strafraum. Wir bekamen den Ball nicht schnell genug unter Kontrolle um zu klären und der Stürmer der Hausherren klärte die Situation auf seine Art und Weise, indem er das Spielgerät im Netz ablegte, 1:0 FVK. Dadurch hochgradig angestachelt fanden wir nun blitzartig in unser Spiel. Nur zwei Minuten später drehte Gerlach den Tacho wieder auf null indem er eine für ihn maßgeschneiderte Flanke durch Freund überlegt ins Eck schob. Ohne auch nur einen Millimeter von unserer Linie abzuweichen rannten wir überlegt weiter die Gastgeber an und erzwangen uns immer wieder die Bälle. In der 7 min. nach gutem Zusammenspiel von Wagner, Freund und Gerlach gelang es abschließend Meyer T. im Strafraum freizuspielen. Der wurde jedoch etwas unsanft daran gehindert das 1:2 zu erzielen. Dies übernahm dann Wagner, da der Schiri völlig zurecht auf den Punkt zeigte. In Minute 17 wieder so ein schneller Angriff und gutes Zusammenspiel im Mittelfeld, brachten uns weiter in Front. Gerlach zog mit Ball quer zum Strafraum, legte ab auf Wagner, der mit viel Gefühl und der Präzision eines Scharfschützen zirkelte die Kugel in den Knick, 1:3 VfB. 10 min. später machte sich dann Meyer T. auf den Weg und lies den Keeper nach feinen Zuspiel von Freund keine Chance, 1:4. Nach weiteren 10 min. Fußball wurde es mit einem mal brenzlig in unserer Hälfte. Zwei Abwehrfehler verhalfen den Krokussen wieder ins Fahrwasser und wir sahen uns dann mächtig unter Druck gesetzt. Die 37 min. und die 40 min. brachten die Gastgeber bis auf 3:4 heran. In der Folgezeit wurde uns dann noch ein Handelfmeter verweigert. Auch die Gastgeber hatten in dieser Phase durchaus ein Anrecht auf einen Strafstoß. Die richtige Antwort auf dieses momentan zerfahrene Spiel gab dann Thiel, der einen abgewehrten Ball des Keepers in die Maschen wuchtete, 3:5 VfB. Kurz darauf lud der Schiri zur Halbzeitpause. Endlich war einmal Zeit durch zu schnaufen und in Ruhe Luft zu holen.

In der zweiten Hälfte bot sich dann den Zuschauern ein anderes Spiel. Die Aktionen wirkten zerfahrener, vieles wurde durch kleinere Fouls unterbunden und insgesamt war die Partie mehr vom Einsatz- und Kampfeswille geprägt. Klare Torchancen waren Mangelware weil beide Defensivreihen ihre Aufgaben gut erfüllten. Mit drei sehr guten Paraden konnte sich auch unser Torhüter auszeichnen, der im 1 gegen 1 stets Sieger war. Die größte Chance der Gastgeber, ein Kopfball aus zwei Meter, vereitelte er zusammen mit Fortuna (oder war das Gutes Stellungsspiel?). Drebach/Falkenbach kam etwas besser ins Spiel und wir mussten schon teilweise an die Grenzen gehen um zu verteidigen, dies gelang auch meist tadellos da die Hausherren oft nur mit langen Bällen agierten. In der 74 min. setzte sich dann Freund im Strafraum energisch durch und erzielte den Endstand. So stand es nach Abpfiff 3:6 und wir konnten uns von den Krokuswiesen drei Punkte abpflücken. Alles in allen ein verdienter Auswärtssieg da wir in der Anfangsphase effektiver und willensstärker waren.

Am kommenden Sonntag gibt sich dann der BSV Gelenau ein Stelldichein bei uns in Annaberg. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung von den fast immer überfüllten Rängen, wenn der Unparteiische um 14:00 Uhr den Startschuss gibt.

Bis dahin-Sport Frei!!!