Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

"Fehlzündung" im Marienberger Motor bringt VfB auf Siegerstraße

10. Spieltag

 

Am 24.10.2021 hatte der VfB Annaberg die Mannschaft von Motor Marienberg II zu Gast.

Bei stürmischen aber sonnigen Wetter ging es in die Partie, wobei der VfB zunächst gegen den Wind spielte und dadurch fast gegen Windmühlen kämpfte.

Marienberg suchte, mit Windunterstützung, lange Bälle und weite Abschlüsse, ohne dabei zwingend zu werden, wobei der VfB ebenso nicht zwingend genug vor das Marienberger Tor kam.

Torchancen waren daher bis zur 28. Minute auf beiden Seiten Mangelware.

In der 28. Minute wurde ein langer Ball auf einen Marienberger Stürmer durch den Annaberger Leon Reichelt abgelaufen. Der Rückpass erfolgte auf den VfB-Torwart Sander. Dessen Pass, zurück auf Reichelt, landete jedoch direkt vor den Füßen des Marienberger Angreifers, welcher nicht lang fackelte und den Ball im langen Eck versenkte, 1:0 MAB.

Fortan riss der VfB mehr und mehr das Spiel an sich, wobei man sich Zuhause von Marienberg nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollte.  

In der 35. Minute wurde Tommy Meyer am Strafraumeck rüde gefoult. Der fällige Freistoß landete nach einer Ping- Pong -Einlage im Marienberger Strafraum bei Andre Thiel, welcher sofort und lehrbuchmäßig mittels Volley-Schuss abzog. Der Marienberger Torwart lenkte jedoch den Ball in höchster Not noch um den Pfosten.

Die direkt im Anschluss folgende Ecke führte zunächst im Strafraum zu Gedränge um den Ball, wobei Luca Lautz am höchsten stieg, dort eine gefühlte Ewigkeit auf den Ball wartete und gekonnt zum 1:1 einnickte (37.).

Mit viel Leerlauf, nicht nur beim Motor aus Marienberg, sondern auch beim VfB, ging es mit einem 1:1 in die Kabine.  

 

In der 2. Halbzeit spielte der VfB mit dem Wind, was sich letztlich auch auf dessen Spiel auswirken sollte.

In Minute 48. flankte Richie Schulze hoch in den Marienberger Strafraum. Dabei kam es bei Motor zu einer Fehlzündung und ein Marienberger Spieler überraschte seinen Torwart mit einem mustergültigen Kopfball ins eigene Netz… 2:1 VfB.

Keine drei Minuten später traf Tommy Meyer den Marienberger Pfosten.

Im weiteren Verlauf blieb der VfB torhungrig und erspielte sich noch einige gute Gelegenheiten, um das Ergebnis nach oben zu schrauben.

So durch einen Freistoß, welcher das Gästegehäuse knapp verfehlte, durch Schulze, mittels Bogenlampe, durch den eingewechselten Nixdorf, welcher nochmal ordentlich Alarm auf Links machte, sowie durch Breitfeld.

In der 86. Minute wurde eine Eingabe von Marienberg im Annaberger Strafraum abgefangen. Thomas köpfte zunächst präzise auf Schulze, welcher lang in den Lauf von Breitfeld spielte. Dieser ging mit ordentlich Zug zum Tor ab und bezwang den herauslaufenden Torwart im 1 vs. 1 zur viel Umjubelten 3:1 Vorentscheidung für den VfB Annaberg 09. Die aufgerückte Marienberger Hintermannschaft war dabei zum Zuschauen verdammt. Von Motor kam in Durchgang 2 aufgrund diverser Kolbenklemmer nichts Zwingendes mehr.  

Alles in allem ein verdienter Sieg des VfB Annaberg 09, welcher trotz anfänglicher Windunterstützung für Marienberg, deren Motor ordentlich ins Stottern brachte.

 

WEITER, IMMER WEITER JUNG´S ….