Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

Erster Pflichtspielsieg der neuen Saison

Erzgebirgspokal Hauptrunde

Mit dem Pokalwochenende hieß es für uns jetzt auch endlich, Start in die Pflichtspielsaison. Nach einer recht guten Vorbereitung mit 4 Testspielen und Training hieß unser Gegner im Pokal, SV Affalter. In der Ausscheidungsrunde  setzten sich diese gegen unseren Ligakonkurrenten  Schwarzenberg mit 5:4 durch. Auf Grund dieses Ausgangs waren wir schon im Vorfeld gewarnt, zumal der kleine Platz uns so gar nicht in die Karten spielte.

Wie erwartet war es von Beginn an ein sehr intensives Spiel beider Mannschaften. Durch das bissige jedoch meist fair geführte Spiel der Hausherren, fanden wir nicht so richtig in die Partie. So war es dann auch bezeichnend, dass sich bei uns Ungeduld einschlich und wir uns immer wieder zu kleineren Unzulänglichkeiten hinreißen ließen. Unser erster gut geführter Angriff, ein wenig Glück und die Hartnäckigkeit von Schulze brachte uns in der 26 min. das beruhigende 0:1. Lange dauerte die Freude nicht an, nur 6 min. später der Ausgleich 1:1. Mit diesem Stand und dem Wissen, dass uns noch mindestens weitere 45 min. erwarteten, gingen wir in Halbzeit.

Nach kurzer Beratung beschlossen wir etwas umzustellen um somit unser Offensivspiel noch druckvoller zu gestalten. Dies fruchtete schon 3 min. nach Wiederanpfiff als Thiel mit voller Entschlossenheit zum Ball ging und diesen im Netz versenkte, 2:1 Führung. Jetzt hatten wir das Spiel in der Hand und die Hausherren mussten sich auf längere Bälle festlegen, die jedoch unsere sehr aufmerksame Abwehr mit Ruhe und Übersicht abfing um meist gleich den Gegenangriff einzuleiten. Dennoch mussten wir ständig wachsam sein, weil auch Affalter ständig versuchte mit Druck hinter unserer Abwehr zu gelangen. In der 65 min. nahm sich dann im Strafraum, nach einigen Fummeleien, Wagner ein Herz der mit seinem starken linken direkt abschloss und für uns die 3:1 Führung erzielte. Danach hatten wir noch einige gute Aktionen um ausbauen zu können, dazu fehlte uns aber immer die letzte Konsequenz. 3min. vor Schluss noch einmal der Anschlusstreffer von Affalter. Wir bekommen im eigenen  5m Raum den Ball nicht geklärt und der Spieler drückt aus kurzer Distanz über die Linie. In der Endphase wollten wir dann den Ball soweit wie möglich vom eigenen Tor weghalten und standen sehr hoch. Ein Ballverlust und ein lang geschlagener Ball wurde noch einmal Brand gefährlich als sich auch unsere Abwehr verschätzte und ein nicht optimales Stellungsspiel hatte. Der Angreifer der Platzherren überlupfte den herauseilenden Keeper und zum Glück das Tor gleich noch mit. Diese Schrecksekunde hatten wir noch nicht richtig überstanden als im Gegenzug Gerlach erst den Torhüter anköpfte und dann den zweiten Ball versenkte.

Endstand 4:2 für Annaberg. Glücklich über den Spielausgang und allergrößten Respekt vor dem niemals aufgebenden Team vom SV Affalter, werden wir den Kampf um drei Punkte in der Liga angehen. Dank auch an die mitgereisten Fans für die Unterstützung.