Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

Enttäuschender Auftritt in Neustädtel

4. Spieltag

Die erste Auswärtsniederlage nach ordentlichen Auftritten zuletzt und die Frage „Warum“ begleiteten uns am 4. Spieltag auf der Rückfahrt.

Warum konnte zu fast keiner Zeit die Vorgabe für das Spiel umgesetzt werden. Die Räume waren eng, die Fehlpassquote im Mittelfeld war zu hoch, das Umschaltspiel klappte nur sehr bedingt und vor allem die Abschlüsse ließen jede Menge Luft nach oben. In der Anfangsphase wartete der NSV geduldig ab was wir uns einfallen lassen würden um auf den kleinen Platz und der dicht gestaffelten Defensive zum Erfolg zu kommen. Zunächst sah das auch nicht schlecht aus, eine Reihe von Eckbällen und Versuche die Abwehr zu knacken durch schnelles Passspiel, so sahen die ersten 20 min. aus. In dieser Phase beschränkten sich die Gastgeber auf lang geschlagene Bälle über die diagonale, was sich als sehr probates Mittel erwies. Immer wieder gefährlich, jedoch nur bis zum 16er. Im weiteren Spielverlauf verloren wir immer mehr den Faden oder die Geduld. Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg, einfache Pässe, den Ball halten und nach Lösungen suchen, nicht den Gegner stark machen durch unsinnige Einzelaktionen und Ballverluste in der Vorwärtsbewegung. Mit einer sehr zerfahrenen Schlussphase der Ersten Halbzeit ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel und einer Umstellung wollten wir in Halbzeit 2 mehr Druck ausüben. Vorweg genommen, es gelang zwar mehr Chancen heraus zu spielen ohne jedoch die zuletzt so effektiven Abschlüsse zu erzwingen. Anders der NSV, die 5 Chancen die sich den Hausherren in der zweiten Hälft boten, veredelten sie in 4 Toren. Das Gesamtpaket von 5 Toren wurde in nur 24 min. geschnürt. Uns gelang nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Meyer T. zum 2:1, der durch Gerlach gut in Szene gesetzt wurde. Positiv zu erwähnen ist dennoch, dass versucht wurde immer wieder ins Spiel zu finden um eventuell doch noch einmal den Anschluss zu erzielen. Es war aber leider nicht möglich an diesen Tag den Bock umzustoßen, da die Neustädtler die Effektivität anscheinend gepachtet hatten.

Auch solche Tage gibt es, jetzt heißt es wieder die Fehler oder überhaupt das Geschehene zu analysieren und aus dieser Erfahrung gestärkt hervorgehen. Nichts aber auch gar nichts wird sich als Selbstläufer darstellen und alle gemeinsam müssen an einem Strang ziehen um die gesteckten Ziele zu erreichen. Und mit alle meine ich auch ALLE !!! Kein Spiel gewinnt sich von alleine, nur der absolute Wille und die Bereitschaft bis an die Grenzen und darüber hinaus zu gehen sind ausschlaggebend um zu gewinnen.

Kommenden Sonntag ist wieder Heimspiel gegen Burkhardtsdorf, da wird dieser kleine entstandene Schönheitsfehler wegretuschiert, der Grundstein dafür wird in dieser Trainingswoche gelegt. Bis dahin und hoch die Köpfe, see you !