Sponsoren
D2-Jugend

Ende der Hallensaision 2019/2020

5. Platz beim Chemnitzer U11 Turnier

Im letzten Hallenturnier der Saison und dem gleichzeitigen Höhepunkt der U11 Mannschaften durften wir wieder am Pyür Cup 2020 des Chemnitzer FC teilnehmen. In der Gruppe A standen der Chemnitzer FC U11, FC Erzgebirge Aue, FC Energie Cottbus und die Soccer for Kids auf dem Spielfeld. Die Gruppe B füllten die Mannschaften von Fortuna Chemnitz, FC Carl-Zeiss Jena, FSV Zwickau und wir kleinen Gebirgler vom VfB Annaberg 09 auf.

Im ersten Spiel trafen wir auf die gut ausgebildete Mannschaft von Fortuna Chemnitz. Sehr diszipliniert und taktisch clever führten uns die erzielten Treffer von Niclas Mehner und Pierro Lissner zum 2:0 Sieg.

Unser zweiter Gegner, der FSV Zwickau schlug vorher Jena mit 7:0, sollte ein Messstab für unsere bisherige Ausbildung sein. In einen sehr schnellen, körperbetonte Spiel versuchte man unsere Mannschaft und die gesamte Halle zu beeindrucken. Doch unsere Jungs hielten dagegen und kamen nach einem Pfostenschuss sogar zum Führungstreffer durch Ryan. Doch der Druck nahm zu und es fiel der Ausgleich. Während eines Zweikampfes kam es zu einer Verletzung eines Zwickauer Spielers, worauf unsere Spieler von Trainer und Eltern sehr hart attackiert wurden. Zum Spielende blieb es beim 1:1.

Im letzten Spiel gegen Carl-Zeiss Jena kam es zum moralischen Zusammenbruch. Keiner der Jungs wusste nicht mehr ein noch aus und wir verloren das Spiel mit 0:6 und damit den Anzug ins Halbfinale.

Nach einer langen Aussprache in der Kabine zeigten uns die Jungs im Spiel um Platz 5 einen Teamgeist und eine Klasse an Mannschaftsmoral gegen Energie Cottbus. Trotz Eigentor in der ersten Minute erzielten wir den Ausgleich durch Bruno, den einzigen Kopfballtreffer des Turniers durch Lori und zweiten platzierten Schüssen von Emilie.

Das Turnier gewann zum Schluss trotzdem noch Carl-Zeiss Jena vor Erzgebirge Aue, FSV Zwickau, Chemnitzer FC, VfB Annaberg, Energie Cottbus, Fortuna Chemnitz und Soccer for Kids.

Mit diesem Hallensaison- und Turnierabschluss können wir trotzdem zufrieden sein. Es wurden zwar keine großen Titel gewonnen, doch was wir und gegen wem wir was erreicht haben, dies lässt uns sehr positiv in die restliche Saison blicken.

Ein hohes Lob an alle Spieler, egal ob auf der Bank oder auf dem Spielfeld, wenn es darauf ankommt sind wir eine Mannschaft