Sponsoren
D2-Jugend
Auswärtssieg in Raschau
SV Mittweital Raschau : VfB Annaberg 09 2 : 6

Mit der gestrigen Fahrt zum Auswärtsspiel nach Raschau hatten wir uns zum Ziel gesetzt: „Es wird nicht verloren“. Mit allem gesunden Spieler war es nicht leicht eine ideale Mannschaftsaufstellung zu finden. Doch schon allein der Torwartwechsel zeichnete sich als erste positive Maßnahme wieder. Dazu kam noch eine eigene deutliche höhere Motivation der Jungs untereinander. Gleich mit beherzten Schüssen und Flankenläufen von Hannes setzte die Mannschaft den Gastgeber und Druck. In der 7. Minute schlug die Kugel dann in das Tor von Raschau durch einen schönen Schuss von Lenny ein. Auch Lenny köpfte in der 14. Minute, nach einer Ecke von Hannes, zum 2:0 ein. Für seinen hohen Aufwand belohnte sich Hannes dann in der 21. Und 37. Minute endlich mal selbst, wobei er noch einiges ausließ. Zum 4:0 Halbzeitstand schlug aber noch Lenny, als Abwehrspieler, gnadenlos zu. Wie durch die eigenen Spieler schon vorhergesagt, sollte die 2. Halbzeit bedenklicher laufen. Wir ließen nach vorn viele Chancen liegen und wurden nach hinten unaufmerksamer. So erzielten wir nur noch 2 Tore und bekamen auch 2 Gegentore. Daran müssen wir arbeiten.

Trotzdem Glückwunsch!!!


Heimniederlage gegen Zschopauthal
VfB Annaberg 09 - SpG Zschopautal/​Neundorf 0;4

 Am vergangenen Samstag stand das Heimspiel gegen den Ortsnachbarn SpG Zschopauthal-Neundorf auf unserem Programm.

Bei sonnigem und kaltem Wetter waren gute Voraussetzungen für einen Heimerfolg gegeben, auch unsere 2 Langzeitverletzten Spieler, Carl und Arthur, waren wieder das erstmal am Start. Mit einer sehr guten anschaulichen 1. Halbzeit starteten beide Mannschaften in die Partie. Dabei gab es doch ein Torchancenplus auf unserer Seite. Wieder hatten wir keinen direkten Torjäger, der einfach den Ball mal über die Linie schiebt. Um weiteren Druck auf die Gäste aufzubauen, stellt der Trainer in der 2. Halbzeit falsch um, und der Spielverlauf nahm seinen Lauf.  Gleich in der 34. Minute liefen wir in einen einfachen Konter, in der 45. Minute machte unser Keeper einen vermeintlichen Fehler und so bracht die Mannschaft komplett und enttäuschend zusammen. Das Endergebnis war nach der 1. Halbzeit viel zu hoch, doch einem Rückstand muss man aufstehen und kämpfen.


Heimniederlage im Pokal
VfB Annaberg 09 - SpG Deutschneudorf/ Neuhausen 1 : 3

In der gestrigen Pokalpartie trafen wir zu Hause gegen die ungeschlagene Mannschaft von der Spg Deutschneudorf/Neuhausen – Cämmerswalde. Mit viel Energie, Willen und Mut wollten wir nach dem Sieg vergangene Woche auch dieses Spiel angehen und gewinnen. Wieder mussten wir die Mannschaft etwas umbauen, doch das sollte keinen Bruch in der Mannschaft erzeugen. In den Anfangsminuten fanden wir auch sehr schnell ins Spiel und hielten dagegen. Doch sehr unerklärlich war der Funke zur Willenskraft und Laufbereitschaft nicht auf all unsere Spieler übergesprungen. Bis zur 25. Minuten hatten die Gäste zwar eine Feldüberlegenheit, doch auch keine klaren Chancen. Doch durch einen Abstimmungsfehler bei der Positionsübergabe kam Deutschneudorf zum Konter und verwandelt zum 0:1. Gleich 2. Minuten später konnte unser Keeper eine Ecke nicht festhalten und es stand 0:2. Diesen Fehler machte er aber noch vor der Halbzeit mit zwei Paraden wieder gut. Nach vielen aufbauenden Worten in der Kabine sprang trotzdem kein Funke auf die Mannschaft über und nach einem unglücklichen Foul an Hannes viel gleich noch das 0:3. Wieder kam nach der Positionsumstellung zwischen Julian und Gustav mehr Wind in unser Spiel. In der 48. Minuten wurde Gustav hart attackiert und es gab den fälligen Freistoß. Diesen schoss Gustav selbst zum 1:3. Mit diesem Tor kam wieder mehr Leben in die Mannschaft und es gelang uns auch selbst Angriffe einzuleiten, ordentlich und gemeinschaftlich zu verteidigen.

Warum müssen wir erst immer in Rückstand geraten, bevor wir aufwachen?


6 - Punkte Spiel
TSV Geyer - VfB Annaberg 09 2 : 3

Am gestrigen Spieltag waren wir zum Auswärtsspiel in Geyer unterwegs. Unserer Gegner waren bis jetzt ebenfalls erfolgslos unterwegs und so rechneten wir uns schon eventuell die ersten 3 Punkte aus. Doch schon beim Auflaufen der Mannschaften konnte man sehen, Geyer hatte alles aktiviert was an Spielern vorhanden ist. In der ersten Halbzeit stärkten wir noch unsere Gegner durch ein sehr schlechtes und doch schon mehrfach geübtes Aufbauspiel vom Torwart – über die Abwehr – bis zum Mittelfeld. Es dauert bis zur 25. Minute, um einen gefährlichen Angriff unsererseits einzuleiten. Dieser führte aber auch gleich zu einer Ecke und im Nachschuss verwandelte Lenny zum 1:0 glücklich für uns. In der zweiten Halbzeit lies Geyer nicht nach und kam in der 37. Und 42. Minute durch diese angesprochenen Fehler in unserer Hintermannschaft zur Führung. Wobei wir unserer Chancen, teilweise mit Pech, aber auch überhastet nicht nutzten. Nach entsprechenden Wechseln von Spielern und in der Aufstellung zogen wir ab der 45. Minute das Tempo noch einmal an. Im Kampf um den Ball konnte Gustav diesen mit der Brust in der 53. Minute zum Ausgleich über die Linie drücken und in der 55. Minute schob er nochmals clever gegen die Laufrichtung des Torwarts zur Führung ein. Man merkte beiden Mannschaften an „Hier geht es um 6 Punkte.“

Trotz unseres Erfolges müssen wir weiter hart arbeiten.


Niederlage gegen Elterlein/ Langenberg
Elterlein/Langenberg : VfB Annaberg 09 4 : 1

Diesen Dienstag waren wir auf dem neuen Kleinfeldplatz in Schwarzbach gegen das zweitbeste Team unserer Staffel zu Gast. Die Gastgeber spielen komplett mit dem alten Jahrgang und zeigen einen ordentlichen Angriffsfussball. Mit den Vorwarnungen aus den guten Ergebnissen starteten wir trotzdem nicht unentschlossen in dieses Spiel. Mit dem ersten Ballgewinn schloss Nick zum 1 : 0 in der ersten Minute mit ein bisschen Glück ab. Die Erholung nach der Führung lies nicht lange auf sich warten und Elterlein/ Langenberg machte zu Hause Druck. Nach einer Ecke fiel in der 3. Minute das 1:1 und nach einem Fehler in der Abwehr bekamen wir in der 17. Minute das 1:2. Der ständig kämpfende Hannes wollte in der 22. Minute den geschlagenen Keeper helfen und rollte mit dem Ball ins eigene Tor. In der 2. Halbzeit ging es wirklich hin und her und mit den zwei neuen Kräften erkämpften wir spielerisch überraschend ebenfalls gute Chancen nur belohnten uns nicht. Erst in der 58. Minute konnte der Gegner noch einmal zuschlagen zum Endstand von 1:4.

Trotzdem eine sehr gute zweite Halbzeit !!!

1 2