Sponsoren
D-Jugend
Nichts für schwache Nerven
FSV Zwickau- Annaberg 4:6 ( 1:5)

Gegen den Spitzenreiter musste die Mannschaft ohne Maddox ins Spiel, dafür wurde Marcel aus der E-Jugend eingesetzt. Aaron übernahm die Position von Maddox. Ohne Angst, selbstbewusst und gut eingestellt begann Annaberg. Man sah ein schnelles Spiel von beiden Mannschaften, die sofort für Torgefahr sorgten. In der 4. Minute wurde ein Einwurf von Marcel von Jannis verlängert, Nico schließt sofort ab und trifft zum 1:0. Noch ist unsere Abwehr unruhig, muss sich erst finden. Nico nutzt in der 6. MInute einen Fehler des Zwickauer Tormanns und macht das 2:0. Auf beiden Seiten ergeben sich Torchancen, Martin, Jannis und Robbie sind sehr agil, arbeiten aber auch nach hinten. In der 17. Minute lässt  Martin seinen Gegenspieler alt aussehen und schiebt zum 3:0 ein. So kann es weitergehen. Quentin muss höllisch aufpassen, hält 2x den Ball fest. In der 23. Minute spielt Martin zu Robbie, Jannis lässt durch und Robbie macht das 4:0. Schöner Spielzug vom Annaberger Angriff. Zwickau ist eine sehr spielstarke Mannschaft, gibt nicht auf , spielt schnell und direkt. In der 26. Minute können Nico und Aaron die Zwickauer Nr. 7 nicht halten, es steht 4:1. Aber auch Annaberg macht weiter, erst trifft Robbie den Pfosten, bevor er in der 29. Minute nach Zuspiel von Martin auf Nico zum 5:1 Pausenstand vollendet. Super Leistung aller Annaberger, wer hätte das gedacht. Nach der Pause wird Emilio von Tim ersetzt, dann kommt Oscar für Tim. Nico trifft in der 38. Minute die Latte. In der 40. Minute wird das Spiel entscheidend beeinflusst. Robbie wird vom Zwickauer Tormann gefoult, der Schiri muss erst darauf hingewiesen werden. Annaberg erhält wegen Beleidigung die rote Karte und spielt jetzt 25 Minuten in Unterzahl. In der 41. Miute wird die Überzahl schnell ausgespielt, es steht 5:2, in der 45. Minute dann 5:3. Zwickau versucht schnell anzugreifen, schließt immer wieder ab, Nico, Oscar und Marcel haben alle Hände voll zu tun. In der 52. Minute kann Quentin erst halten, der Nachschuss landet allerdings zum 5:4 im Tor. Jetzt wird es immer hektischer, alle Zwickauer wittern ihre Chance. Quentin hält die Mannschaft mehrmals im Spiel. In der 59. Minute kommt Robbie im 1gegen 1 nicht am Tormann vorbei, aber wenig später lässt er einen Zwickauer stehen und schiebt zum umjubelten 6:4 am Tormann vorbei. Der Schiri lässt fast 5 Minuten nachspielen, bevor der erlösende Schlusspfiff ertönt. 

Super Mannschaftsleistung, alle haben gekämpft und Charakter gezeigt. Viel Laufarbeit, Kampf, aber auch taktische Disziplin waren für diesen Sieg notwendig. Ein besonderes Lob erhält heute Quentin, der sehr aufmerksam war und tolle Paraden gezeigt hat. Weiter so, Jungs!!!!


Sieg gegen Auerbach
Annaberg- Auerbach 9:0 (5:0)

Wie auch zuletzt kommt Annaberg nur schwer ins Spiel, Aufregung, kein gutes Zweikampfverhalten, zu wenig Laufbereitschaft. So muss gleich in den Anfangsminuten Quentin höllisch aufpassen und im 1gegen 1 sein Können zeigen. Robbie kann dann nach langem Pass von Emilio in den Strafraum zum 1:0 einschieben. Jetzt finden wir uns langsam, haben aber weiterhin Probleme mit den Auerbacher Stürmern. In der 10. Minute endlich mal ein Freistoß, der sitzt. Nico schießt zum 2:0 in die obere linke Ecke. Jetzt sind alle wach, motivieren sich und spielen weiter nach vorn. Nico bedient in der 11. Minute Robbie, der heute Zielwasser getrunken hat und das 3:0 macht. Bevor es in die Kabine geht, belohnt sich Robbie erneut für seine hohe Laufbereitschaft und wird erst von Emilio bedient und dann bei einem Schuss von Nico steht er goldrichtig und schließt zum 5:0 ab. Mit dem Ergebnis geht es in die Kabine, der Trainer hat trotdem auch Fehler angesprochen und weiter motiviert. Nach der Pause kommen Tim und Jannis für Maddox und Martin. Mit dem Anpfiff machen wir genau dort weiter, wo wir aufgehört haben, spielen schnell, als Mannschaft und mit viel Zug zum Tor. In der 31. Minute spielt Nico wieder einen Ball in den Strafraum, Robbie nimmt an, spielt den Tormann aus und macht das 6:0. Nico erobert immer wieder mit gutem Zweikampfverhalten Bälle im Mittelfeld, schaltet schnell um, geht mit nach vorn. In der 42. Minute spielt er einen schönen Pass von der Grundlinie zu Robbie, der auch diesen Ball im Tor zum 7:0 unterbringt. Oscar und David lösen dann Emilio und Quentin ab. Robbie kann heute nicht nur Tore schießen, sondern auch vorbereiten. In der 47. Minute trifft Jannis zum 8.0, nach Pass von Robbie, bevor auch Tim in der 54. Minute von Robbie in Szene gesetzt wird und den Endstand zum 9:0 herstellt. 

Sehr gute Mannschaftsleistung, alle bringen sich ein, helfen sich und motivieren einander. Spieler des Spiels war heute Robbie, der sich endlich belohnen konnte, heute auch Glück hatte, aber auch mit viel Laufbereitschaft und Zweikampf 6 Tore schießt. Aber nur als Mannschaft sind wir stark, weiter so Jungs, nachlegen in Zwickau!!!!


Sieg in Stollberg
Stollberg- Annaberg 0:7 (0:2)

Nach Pokalaus und Spielpause sollte gegen Stollberg wieder ein Sieg her. Die Mannschaft begann konzentriert und motiviert. In der ersten Viertelstunde sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Wir kamen nur schwer ins Spiel, nahmen dann aber den Kampf an. In der 16. Minute gelang dann das 1:0, nachdem der Tormann einen Schuss von Oscar abprallen ließ und Robbie schnell reagierte und einschob. Jetzt wurde unser Spiel besser. In der 22. Minute wurde ein Ball von Nico vors Tor geschlagen, Maddox nahm den Ball an und schob zum 2:0 ein. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Halbzeit kam Emilio für Oscar ins Spiel. In der 34. Minute bereiteten Robbie und Nico das 3:0 für Martin vor. Stollberg hatte kaum Chancen, wir spielten jetzt schnell, suchten immer wieder den Abschluss. Martin konnte sich in der 37. Minute an der Grundlinie schön durchsetzen, passt in die Mitte und Maddox trifft zum 4:0. Nur zwei Minuten später bedient Robbie mit einem schönen Pass in die Schnittstelle wieder Maddox, der seinen 3. Treffer macht. Maddox hat mit 3 Treffern seine Aufgabe erfüllt, für ihn kommt Jannis in der 42. Minute ins Spiel. Sofort macht er Betrieb, schießt und belebt das Spiel. In der 49. Minute spielen Jannis und Martin einen schönen Doppelpass und Martin trifft zum 6:0. Robbie hat noch einige Torchancen, einen Pfostenschuss, aber kein Glück, dafür legt er für Nico das 7:0 herrlich auf . 

Am Ende besiegen wir auch in der Höhe verdient Stollberg mit 7:0. Unsere jungen Spieler übernehmen jetzt immer mehr Verantwortung, treten selbstbewusster auf. Weiter so !!!


Pokalaus gegen Fortuna Chemnitz
Annaberg- Fortuna Chemnitz 0:2 (0:0)

Gegen die Talentligamannschaft von Fortuna Chemnitz gingen wir als Außenseiter in die Partie, trotzdem wollten wir leidenschaftlich kämpfen und alles versuchen.  Mit zwei Spielern der E-Jugend wollten wir unsere Urlauber kompensieren. In der ersten Hälfte hatte Annaberg die besseren Chancen, Robbie hätte uns  2x in Führung schießen können. Alle nahmen die Zweikämpfe an, verteidigten aufmerksam und zeigten eine gute Leistung. Tim musste früh von Marcel ersetzt werden, Nico verletzte sich am Knie, spielte aber trotz Schmerzen durch. Zur Halbzeit stand es 0:0. Leider wurde ein Fehler unseres Tormanns gleich nach der Pause zur Führung für Chemnitz genutzt, später konnte er im 1 gegen 1 sehr gut halten. Der Trainer versuchte alles, brachte alle Spieler, veränderte Positionen. Effe hatte den Ausgleich auf dem Fuß. Leider nutzte alles Anrennen nichts, in der 55. Minute gelang den Fortunen das zweite Tor. 

Schade, noch sind nicht alle Spieler in der Lage, beständige Leistung zu zeigen. Ben und Marcel können jederzeit in der D-Jugend spielen. Chancen hatten wir genügend, ein Weiterkommen wäre möglich gewesen. Kopf hoch Jungs.


Sieg gegen Plauen
VfB Annaberg- VFC Plauen 8:1 (4:0)

Ohne Plauen zu unterschätzen wollten wir wieder 3 Punkte und dabei mit Tempo und Leidenschaft kämpfen. Mit dem Anpfiff sahen die Zuschauer ein schnelles Angriffsspiel, agressives Zweikampfverhalten und mannschaftliche Geschlossenheit. Schon nach 4 Minuten nutzt Jannis seine erste Chance mit einem schönen Schuss zum 1:0. Jetzt hält Plauen besser gegen, bis Nico in der 17. Minute einen Abstoß des Tormanns erobert und zum 2:0 trifft. Nur eine Minute später setzt Martin einem abgewehrten Ball von Nico entschlossen nach und macht das 3:0. Plauen lässt nicht nach, kommt aber selten zu Torabschlüssen. Robbie hat  selbst zwei gute Möglichkeiten, bedient in der 21. Minute mustergültig Jannis, der so zum 4:0 einschieben kann. Mit dem Ergebnis geht es in die Pause, in der der Trainer nicht viel kritisieren muss. Den ersten Angriff nach Wiederanpfiff nutzt Nico mit einem schönen Schuss zum 5:0. So kann es weitergehen. Annaberg versucht weiter schnell zu spielen, Plauen unter Druck zu setzen und sucht immer wieder den Abschluss. In der 35. Minute setzt Robbie wieder Jannis mit einem schönen Zuspiel in Szene, der so seinen dritten Treffer macht und zum 6:0 einnetzt, bevor sich Jannis revanchiert und jetzt gefühlvoll Robbie bedient, der per Kopf das 7:0 macht. Nach dem Dreifachwechsel im Sturm, später auch Wechsel in der Abwehr und im Tor, sieht man nicht mehr viel von Annaberg. Plauen nutzt das Durcheinander zum 7:1 Gegentreffer. In der 47. Minute kann Franz für Oscar vorbereiten, der den Treffer zum 8:1 Endstand erzielt.

Gegen Plauen konnte die Mannschft eine gute Leistung zeigen, Jannis und Martin kommen immer besser ins Spiel, Robbie konnte sich steigern. Unsere Abwehr arbeitet zusammen, hilft sich und spricht miteinander. Wir können noch mehr, sind noch nicht am Ziel. 

es spielten: Schilhan, Künzel, Wolf E., Wolf T., Knur, Klemm, Künzel, Bastian

eingewechselt: Melzer, Höber, Dietrich, Ludwig, Heitmann

1 2 3