Sponsoren
D-Jugend
erfolgreicher Rückrundenstart gegen Stollberg
Annaberg- Stollberg 7:0 (1:0)

 Am vergangenen Samstag  wurde das Spiel abgesagt und auf Mittwoch 17.30 Uhr verlegt. Um das erste Spiel der Rückrunde  vor der Pause noch bestreiten zu können, musste am Dienstag statt Training der Platz beräumt werden. Alle Spieler, 2 Väter, Rico und Jugendleiter Tim Wetzel befreiten eine Platzhälfte von Schnee und Eis. Schon um diese Mühe zu belohnen, sollten die 3 Punkte unbedingt in Annaberg bleiben. Bei eisigem Wind und  unter Flutlicht begann das Spiel. Annaberg begann druckvoll, schnell und spielstark. 


Abschluss der Hinrunde mit Sieg und ungeschlagen
Annaberg- Lok Zwickau 4:1 (1:0)

Nur ein Sieg zählte heute, um die bisherige Saison erfolgreich abschließen zu können. Maxi stand wieder im Sturm, Dennis im Tor, Schubi musste ersetzt werden. Motiviert und mit Tempo begann das Spiel gegen tief stehende Gäste, die agressiv und taktisch gut spielten. Nur mit langen Torabschlägen, jeden Ball ins Aus klärend, uns am Torschuss hindernd, war es für uns wieder schwer, für Torgefahr zu sorgen. Aber wir stellen uns natürlich darauf ein, bleiben ruhig, versuchen Mittel dagegen zu finden. Bis zur 10. Minute dauerte es, bis Annaberg eine schöne Kombination mit einem Pfostenschuss von Maxi abschließen kann. In der 18. Minute dann macht Lasse das 1:0 nach schönem Freistoß von Maxi per Kopf. Bis zur Pause hatte Annaberg noch einige Torchancen, es blieb aber beim 1:0 Halbzeitstand. Nach der Pause sollten weitere Torabschlüsse folgen. In der 32. Minute schlägt Jesse einen Diagonalball vors Tor, den Haasi direkt im Tor unterbringen kann.  Im Gegenzug passt unsere Abwehr nicht auf und Lok Zwickau freut sich über den Anschlusstreffer. Jetzt heißt es wieder Druck machen. In der 41. Minute schießt Kunzi einfach mal aufs Tor, der Tormann sieht nicht gut aus und es steht 3:1. Alle Wechselspieler bekommen Spielzeit und weiter wird Druck gemacht. Zwickau spielt jetzt offensiver. In der 46. Minute trifft Kunzi noch einmal, diesmal wird der Ball nach einer Ecke von einem Gegenspieler verlängert und Kunzi trifft per Kopf. Bei diesem 4:1 bleibt es, wieder ein Sieg und 3 Punkte. 

es spielten: Fritzsch, Kunzmann, Haase, Teubner, Otto, Josiger, Künzel, Küttner

eingewechselt: Bastian, Mauersberger, Effenberger

Ungeschlagen beenden wir die Hinrunde, super Jungs, wir sind stolz auf euch! Aber wir bleiben hungrig, wissen was möglich wäre, wissen woran wir arbeiten müssen und freuen uns auf die nächsten Gegner. 

 

 


Schwer erkämpfter Sieg
Erzgebirge Aue- Annaberg 0:1 (0:0)

Wieder mit Maxi im Tor, bei Dauerregen aber angenehmeren Temperaturen ging es ins Spiel gegen Aue. Nach der Tabellensituation sollte man nie gehen, so taten wir uns schwer gegen flinke, hochmotivierte, defensiv gut stehende Veilchen. In der ersten Hälfte hatte Annaberg zwar viel Ballbesitz, kam aber zu selten zu Torabschlüssen. Einzig Aaron konnte hin und wieder für Torgefahr sorgen. Sonst war unser Sturm zu harmlos. Verstärkt durch einen U 13 Torhüter hielt Aue das 0:0 bis zur Halbzeitpause. Nach deutlichen Worten vom Trainer wurde die zweite Hälfte besser. Mit dem Anpfiff sorgte Annaberg jetzt für mehr Torgefahr. Maxi hatte nicht viel zu halten, Annaberg hatte weiter viel Ballbesitz. Für Nicky kam Lasse und sofort wurde unser Passspiel besser, erspielten wir uns mehrere Chancen. Mit dem Wechsel auf der Torhüterposition kam noch mehr Belebung in unser Spiel. Nico, Lasse und Maxi hatten jetzt mehrere Chancen. In der 53. Minute kam noch Hofi für Quentin ins Spiel. Nur eine Minute später fiel das erlösende Tor durch Lasse, der ganz ruhig und überlegt in die lange Ecke einschieben kann.  Bis zum Abpfiff war es dann eine umkämpfte Partie, Aue gab nicht auf, traf sogar noch den Pfosten.                             

Am Ende haben wir spielerisch keine gute Leistung gebracht, haben aber als Mannschaft gekämpft. Ein "dreckiger " Sieg bringt uns 3 Punkte, zeigt aber auch, dass es weiter viel Arbeit gibt. 

es spielten: Otto, Teubner, Schubert, Kunzmann, Mauersberger, Küttner, Künzel, Haase

eingewechselt: Hofmann, Fritzsch, Josiger


Annaberg- FSV Zwickau ( 0:0)

Erneut musste der Torwart ersetzt werden und unsere beste Offensivkraft stand im Tor. Es begann ein munteres Spiel, wir übernahmen sofort die Kontrolle, spielten schnell Richtung Zwickauer Tor, hatten mehrere gute Torchancen durch Aaron und Nico. Schubi traf nur den Pfosten. Zwickau kam kaum aus der eigenen Hälfte, stand aber defensiv gut, war giftig und schnell. So stand es zur Halbzeit 0:0. Auch in der zweiten Hälfte rannten wir das gegnerische Tor an, hatten unzählige Ecken, kämpften alle für das erlösende Tor. Der ZwickauerTormann musste einige Male in höchster Not retten. Leider gelang es uns heute nicht, wenigstens eine Chance im Tor unterzubringen. Endstand 0:0. 

Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, alle haben versucht, den hochverdienten Sieg einzufahren. Leider konnten  wir uns heute nicht belohnen, waren nicht clever genug vor dem Tor. Weiter gehts Jungs, zeigen wir kommende Woche, dass es besser geht. 

es spielten: Otto, Teubner, Haase, Kunzmann, Künzel, Mauersberger, Küttner, Schubert

eingewechselt: Bastian


Annaberg- Auerbach 4:0 (0:0)

Gegen Auerbach musste heute auch unser  Ersatztorhüter ersetzt werden  und Stürmer Maxi  zog dafür die etwas wärmere Torwarthose an. Bei böigen Winden und unangenehmen Temperaturen begann das Spiel. Die gesamte erste Halbzeit konnten wir nicht einmal aufs Tor schießen, aber auch Maxi hatte nicht einen Ball zu halten. Das Geschehen spielte sich zwischen den Strafräumen ab. Auerbach spielte schnell und giftig, wir waren zu brav, gewannen zu wenig Zweikämpfe. Von außen angeheizt, durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen zusätzlich Aufregung erzeugt, sah man eine umkämpfte, schnelle aber spielerisch schwache erste Halbzeit. Ohne Tore gingen zufriedene Gäste und frustrierte Annaberger in die warme Kabine. Der Trainer musste deutliche Worte finden, wurde etwas lauter, rüttelte die Mannschaft auf, wechselte Aaron ein und Lasse aus. Jetzt hatten wir den Wind im Rücken, begannen sofort zielstrebig, konnten die ersten Torchanchen erspielen. In der 38. Minute sahen die Zuschauer einen schnellen Angriff über Niklas zu Aaron, Aaron passte zu Schubi, der zum umjubelten 1:0 vollenden konnte. Es wurde Fußball gespielt, Nico und Haasi zwangen den Tormann zu Paraden, Jesses Schuss wurde gerade so geklärt, Auerbach gab nicht auf, aber wir machten jetzt das Spiel. In der 46. Minute legt  Schubi mit der Hacke für Nico auf, der zum 2:0 abschloss. Etwas später staunten die Zuschauer, protestierten die Auerbacher, freuten sich die Annaberger. Eine Ecke von Niklas getreten, kam direkt aufs Tor, wurde wohl erst dann aus dem Tor geschlagen; egal 3:0 für Annaberg. Kurz vor dem Abpfiff kann Niklas den Ball mittig im Strafraum schön annehmen und für den Endstand von 4:0 sorgen. 

Wieder keine spielerische Glanzleistung, aber Charakter gezeigt, dem Trainer zugehört und gekämpft. 

es spielten: Otto, Teubner, Haase, Kunzmann, Schubert, Josiger, Mauersberger, Künzel

eingewechselt: Küttner

1 2 3