Sponsoren
Spielbericht der 2. Mannschaft

Versöhnlicher Hinrundenabschluss

13. Spieltag

Mit ziemlicher Verspätung, doch besser spät als nie, kommt hier noch der Spielbericht zum letzten Punktspiel der Hinrunde gegen den SV Auerhammer. Über die Vorzeichen der Partie muss man nicht groß sprechen, der Vorletzte empfängt den Tabellenzweiten. Doch verstecken wollten wir uns am letzten Spieltag nicht und so gingen wir hochmotiviert in die Partie.

Klar, dass wir jetzt kein Feuerwerk auf das gegnerische Tor abgefeuert haben, aber die Verlagerung des Spielgeschehens ins Mittelfeld und vor allem weg von unserem Tor, sollte schon als Erfolg gesehen werden. Als wir dann auch noch über unsere linke Seite zu einer Großchance kamen, wurde uns langsam klar, dass mindestens ein Punkt nicht unmöglich sein sollte. Leider kassierte man in der 22. Spielminute einen vermeidbaren Gegentreffer. Der größte Spieler der Gäste kommt zur Ecke mit in den VfB Strafraum und ein eigentlich schon geklärter Ball landet dann bei dem eben benannten Rene Jost, welcher nach Ballannahme aus der Drehung zum 0:1 abschließt. Wir ließen uns nicht groß vom Rückstand beeindrucken und spielten weiter ordentlich mit, nur die wirklich zwingenden Torchancen fehlten. Es blieb bis zur 45. Spielminute beim 0:1 für die Gäste und beide Teams verabschiedeten sich erstmal in die Halbzeitpause.

Auch die zweiten 45 Minuten würde ein neutraler Beobachter als „Spiel auf Augenhöhe“ bezeichnen. Man wurde mehr und mehr den Eindruck nicht los, Auerhammer unterschätzte uns ein wenig. Wir versuchten viel, blieben aber im Torabschluss erfolglos, glücklicherweise genau wie unsere Gäste. Das Eckenverhältnis ging an diesem Tag ganz klar an uns und so kannte der Jubel in der 77. Spielminute kaum Grenzen, als Sven Schreiter einen dieser Eckbälle ins Netz versenkte. Wir blieben die letzten gut 10 Minuten dran, doch ein weiterer Treffer wäre auch zu viel des Guten gewesen. Am Ende kann man sagen, leistungsgerecht und somit ein verdienter Punkt im letzten Spiel des Jahres 2018.

Jetzt gilt es erst einmal den Akku wieder aufzuladen und die Vorbereitung für die Rückrunde 2019 effektiv zu nutzen. Klares Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt!