Sponsoren
Spielbericht der 2. Mannschaft

Auswärtspunkt in klein Tirol

12. Spieltag

Zum aktuellen Spieltag stand das „Kellerduell“ in (Tirol) Dittmannsdorf an. Die Vorzeichen bzw. die aktuelle Situation ist für beide Teams die Gleiche – Punkte müssen her, egal wie! Auf einem für diese Jahreszeit sehr gut bespielbaren Platz ging es in die Partie.

Diese riss zunächst der Gastgeber an sich und versuchte den VfB II einzuschüchtern, die robuste Gangart und gefährliche weite Bälle waren aber keine Überraschung aus VfB Sicht. Man hielt sofort gut dagegen fand aber nur wenig Entlastung nach vorn. Ein gelungener Pass in die Schnittstelle brachte dann etwas überraschend die Führung durch Franz Rossa, hatte doch Dittmannsdorf bisher mehr vom Spiel – egal die Führung nehmen wir gern mit. Doch die Freude währte nicht lang, die Hausherren nutzen nach einem Freistoß einen misslungenen Abwehrversuch und Rene Hänel erzielt aus der Drehung heraus das 1:1. In der Folgezeit sahen die Zuschauer 2 Mannschaften auf Augenhöhe, sowohl Tirol als auch der VfB brachten noch einige Bälle gefährlich vors Tor, genutzt wurden die Chancen auf beiden Seiten nicht. Somit geht es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Die zweiten 45 Spielminuten begannen erneut recht ausgeglichen, das Spielgeschehen ereignete sich zumeist zwischen den Strafräumen. In der 56. Spielminute mussten wir den erneuten Rückstand nach einem Freistoßtor hinnehmen, Mario Martin traf zum 2:1. Von diesem Zeitpunkt an ging bei beiden Teams so richtig die Post ab. Das Spielgerät fand keine Ruhe mehr, beide Mannschaften agierten auf das jeweilige, gegnerische Tor. Das glücklichere Ende hatte dabei der VfB II, nach etwas „Ping-Pong“ im Strafraum der Hausherren, stand Bruno Schubert goldrichtig und vollendet zum 2:2. Noch eine halbe Stunde zu spielen und das Spiel völlig offen. Zum Nachteil für uns fand keine weitere Chance den Weg ins Tor, die beste Gelegenheit dazu vergab Johannes Voigt im 1 gg. 1 Duell mit dem Tiroler Keeper. Auch die Hausherren waren nochmals gefährlich, doch die VfB Defensive war im Bilde und konnte alle Situationen bereinigen. So blieb es am Ende beim 2:2, sicherlich war für uns mehr drin, doch auch die Gastgeber hatten ihre Chancen und somit ist dieses Ergebnis am Ende als leistungsgerecht zu werten.